HEISS

Temperamente des zeitgenössischen Tanzes
29. November -14. Dezember 2002
Halle Kalk, Köln

HEISS gibt Einblick in aktuelle Tendenzen des zeitgenössischen europäischen Tanzes. Die Reihe ist inspiriert von Le Vif du Sujet, ein Projekt des Festivals in Avignon, das ausgewählten InterpretInnen ermöglicht mit ihren Wunsch-ChoreographInnen ein Solo zu erarbeiten. HEISS präsentiert herausragende Solo/Duo-Produktionen, die unterhaltsam und kritisch gesellschaftliche und kunstspezifische Themen reflektieren und den Diskurs mit dem anwesenden oder fiktiven Partner suchen.
Neben international bekannten KünstlerInnen bestimmen auch junge und neue Entwicklungen das Programm. Die von
HEISS produzierte Uraufführung ist eine Einladung an eine außergewöhnliche Tänzerin mit einer Choreographin ihrer Wahl ein Solo zu entwickeln. Ihre Entscheidung fiel auf eine spannungsvolle Konstellation, die frischen Wind in der Tanzszene verspricht.
Die Temperamente, Denk- und Arbeitsweisen der 'künstlerischen Teams' sind äußerst verschieden und umso spannender ist es der Serie zu folgen. Dazu möchten wir Sie in die Halle Kalk einladen und herzlich willkommen heißen.

HEISS ist eine Projekt von tanz performance köln in Koproduktion mit dem Schauspiel Köln.

Förderer:
Kultur 2000 - Programm der Europäischen Union, Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW, Kulturamt der Stadt Köln, Fonds Darstellende Künste e.V., AFAA - Institut Français, Bureau du Théâtre et de la Danse Berlin, Nationales Performance Netz NPN, Institut Français de Cologne, Deutsches Tanzarchiv Köln/SK-Stiftung Kultur.
Die Auftragsproduktion wird von der KunstSalon Stiftung koproduziert.